10 Vorteile von Content Marketing

Ich liebe Content Marketing, denn es schafft eine WIN-WIN Situation für beide Beteiligten: für den Content Ersteller und den, der ihn nutzt (User).

Für alle, die sich noch unsicher sind, was mit Content Marketing gemeint ist: Content Marketing ist eine Form des Marketings, das man mithilfe von kostenlosen Inhalten, die Mehrwert liefern, schafft.

Diese Form von Marketing hat mir persönlich bisher nicht nur gute Kunden gebracht, sondern auch sehr viele Kontakte mit anderen Unternehmen, Kooperationen und sogar Freundschaften. Wenn du immer noch kein Content Marketing betreibst und dir noch nicht sicher bist, ob es das Richtige für dich ist, dann solltest du es dir unbedingt nochmals überlegen. Dieser Beitrag kann dir womöglich den Schubs in die richtige Richtung geben.

Die Vorteile des Content Marketings decken sich oft mit anderen Formen des Marketings, dennoch möchte ich Dir die 10 Vorteile von Content Marketing näher bringen.

  • Mehr Bekanntheit deines Unternehmens oder deiner Marke

Indem du regelmäßig nützliche Inhalte (Content) veröffentlichst, bekommst du in den meisten Fällen automatisch mehr Sichtbarkeit. Denn damit zeugst du an Expertise für potenzielle Kunden. Diese Beiträge sind vergleichbar mit Werbeanzeigen, jedoch schaffen sie beim User Mehrwert und werden daher nicht als lästige Werbe Einblendung wahrgenommen. Nach einer gewissen Zeit schaffst du deine eigene Blattlinie und sorgst somit für deine eigene Identität. Wenn du bestimmte Werte in deine Inhalte mit rein nimmst wird deinem Publikum klar, wofür deine Marke steht. Sie werden sich verbunden fühlen, wenn sie ähnliche oder gleiche Werte teilen wie Du. Somit filterst du hier bereits deine Zielgruppe und feilst an deiner Positionierung als Unternehmen.

  • Bessere Rankings

Ist dein Content Marketing gut und betreibst du es regelmäßig, werden deine Inhalte in der Suchmaschine gefunden. Google etwa zielt darauf ab, seinen Usern optimale Ergebnisse zu liefern. Hochwertige Inhalte sind daher der beste Weg für ein besseres Ranking in den Suchmaschinen Ergebnissen. Wenn du mit deinem Content die Probleme deiner Zielgruppe löst und offene Fragen beantwortest, werden sie lernen dich zu lieben. Das ist nach einer bestimmten Zeit auch im Suchmaschinen Ranking ersichtlich.

Jeder neue Beitrag, den du veröffentlichst, ist eine neue indexierte Seite in der Suchmaschine. Mehr Seiten im Index heißt zwar nicht automatisch mehr Traffic, denn die Qualität spielt auch hier eine entscheidende Rolle. Je höher die Qualität deiner Inhalte, desto besser das Ranking.

Außerdem erhält guter Content meist Links von anderen relevanten und vertrauenswürdigen Quellen. Diese Links stärken meist die Domain Authority der gesamten Webseite, was wiederum alle alten und neuen Inhalte besser ranken lässt.

  • Mehr Leads

Wenn dein Inhalt gut ist, will dein Besucher noch mehr. Er will noch mehr weiterführenden Content. Hier kommt dein Call-to-Action und geschlossener Content ins Spiel. Du machst also eine direkte Handlungsaufforderung und bietest als Gegenleistung einen Lead Magneten (kostenlose Updates, E-Book, Checkliste) an.

  • Mehr Umsatz

Mit Content Marketing werden deine potenziellen Kunden auf deiner Webseite landen und so von deinen Produkten und Dienstleistungen erfahren. Die meisten der User werden noch nicht kaufbereit sein, wenn sie dich finden. Deshalb begleitest du sie hier mit Inhalten auf Ihrer Kundenreise (Customer Journey). Du baust also hier automatisch, nach und nach eine Beziehung auf. Im Idealfall führt diese am Ende zu einem Verkauf. Content Marketing passt sich also ganz natürlich der Psychologie und dem Kaufverhalten deiner Kunden an.

  • Mehr Vertrauen

Du hilfst deinen potenziellen Kunden bei ihren Problemen und löst offene Fragen. Du machst ihre Welt sozusagen besser. Und je mehr Mehrwert du lieferst, desto mehr Vertrauen baust du auf. Ganz nach dem Prinzip: Je mehr du gibst, desto mehr bekommst du. Wenn du dich dann noch ernsthaft um dein Publikum kümmerst und es wertschätzt, baust du nach und nach eine Community auf, die deine Markenbekanntheit noch weiterträgt. Gerade Selbständige und kleinere Unternehmen können hier ihre Größe zum Vorteil nutzen. Denn was die großen Unternehmen nicht so gut können ist eine persönliche Note zu kommunizieren. Menschen bauen Beziehungen zu Menschen auf, nicht zu Unternehmen. Persönlichkeit = USP.

  • Mehr Glaubwürdigkeit

Wenn du Wissen und Informationen veröffentlichst und somit die Probleme deiner Zielgruppe löst, stärkt dich das als glaubwürdiger Experte in deiner Branche. Durch das regelmäßige Veröffentlichen von nützlichen Inhalten passiert nämlich Folgendes:

Du behauptest nicht, dass du der Experte bist, wohl eher demonstrierst du es. Wenn du also als Experte in deinem Fachgebiet wahrgenommen werden möchtest, dann lass es deine Kunden mit gutem Content wissen.

  • Stetige Optimierung

Vor jeder Content Erstellung solltest du eine Recherche betreiben. Du solltest also andere Inhalte konsumieren und Ideen, Statistiken, Studien und Expertenmeinungen sammeln. Dadurch wirst du gezwungen, tief in dein Thema einzutauchen und dir andere Blickwinkel anzusehen.

  • Der Kreativität freien Lauf lassen

Ein Roman, ein Song, oder auch ein Kinofilm: das alles ist Content. Und auch wenn du Content erstellst, um Marketing zu machen, erstellst du trotzdem Content. Deshalb ist Content Marketing auch irgendwo eine kreative Kunst.

  • Kein Startkapital oder Werbebudget notwendig

Für viele klassische Marketingformen wie etwa klassische Werbeanzeigen brauchst du Kapital, um zu starten. Anders ist es beim Content Marketing. Hier kannst du deiner Kreativität nicht nur freien Lauf lassen und deine eigenen Ideen mit einbringen; es ist zudem kostenlos. Wenn du nicht gerade die Ads Funktionen bestimmter Social Media Kanäle nutzt, ist reines Content Marketing immer noch kostenlos.

  • Content Marketing schafft einen Vermögenswert

Kapitalintensive Marketingformen haben ein Problem: Sobald du damit aufhörst, geht dein Umsatz zurück. Beim Content Marketing nicht. Dieses liefert einen ROMI. Meist sogar noch mehr, nachdem du den Content veröffentlicht hast.

Artikel, die Dich ebenso interessieren könnten:

Marketing: keine Kosten, sondern Investition

Werbeform Podcast: pro und contra

7 Content Ideen für dein Online Marketing