Blockchain Marketing: Wie die Technologie das Marketing verändert

Die Blockchain Technologie wird zukünftig das Marketing aufwerten, indem es einzelne Schritte der Lieferkette oder der Produktion für den Endkunden transparent macht. Was es mit der Technologie, die ursprünglich in der Kryptowährung eingesetzt wurde, auf sich hat, erfährst du in diesem Beitrag.

Vor Kurzem habe ich mir die Dokumentation Sour Grapes auf Netflix angesehen. Als ehemalige Gastronomin und leidenschaftliche Genießerin, war ich schockiert, dass es möglich ist, Edelwein zu fälschen. In der Doku ging es um die Fälschung und anschließenden Vermarktung der vermeintlich teuersten Weine der Welt.

Ende 2019 wurde ich bei einem Besuch der Dietmar Dahmen Show auf die Vorteile der Blockchain Technologie aufmerksam. Aber was hat eine Technologie mit Marketing zu tun und wie kann diese das Marketing aufwerten?

Um den Mehrwert der Blockchain Technologie zu erkennen, ist es wichtig, die Technik dahinter zu verstehen.

Was ist also Blockchain?

Der Name Blockchain setzt sich aus den Worten „Block” und dem englischen Wort „chain”, also Deutsch „Kette” zusammen und verrät bereits, was gemeint ist.

Eine Blockchain ist also Liste oder Datensatz, die bei jedem Block eine neue Verschlüsselung bekommt. Das bedeutet wiederum, dass ein Produkt bei jeder Transaktion oder jeder Veränderung einen neuen „Block” zugewiesen bekommt, der anschließend wie eine „Kette” – Block für Block – nachvollziehbar ist.

Beispielsweise würde also eine Flasche Wein bei jedem Schritt einen neuen Block hinzugefügt bekommen, bei dem am Ende der Konsument nachvollziehen kann, welche Schritte (Produktions- und Lieferkette) die Flasche von der Ernte bis am Esstisch durchlaufen ist.

Laut einem cio.de Bericht im Dezember 2019 ist es EY in Zusammenarbeit mit SAP und einem Weinhändler aus Singapur bereits gelungen, Blockchain im Weinhandel einzusetzen.

„Mit dem TATTOO Weinmarktplatz ist jede Flasche vom Ursprungsort bis zur Direktlieferung und zum Verbraucher rückverfolgbar. TATTOO trägt dazu bei, die Vertriebswege zu verkürzen und die Probleme mit gefälschten Weinen zu lösen, optimiert die Lieferketten, erleichtert den Handel und stärkt sowohl die Weingüter als auch die Verbraucher“, so Tim Tse, Gründer und Vorsitzender, Blockchain Wine Pte. Ltd.

Wie man Luxusgüter fälschungssicher macht

Ein weiteres Anwendungsbeispiel der Blockchain Technologie ist die Luxusgüter Industrie. In der Mode würde es dank dem Einsatz der Blockchain Technologie einfacher für Endkonsument_innen sein, Originale von Fälschungen zu unterscheiden.

So hat es beispielsweise das Berliner Startup LUKSO dank Blockchain geschafft gegen Fälschungen anzukämpfen. Mehr Infos zu Blockchain in der Modewelt findest Du in diesem Artikel.

Einsatz von Blockchain im Marketing

Warum aber behaupte ich, dass dank dem Einsatz der Blockchain Technologie, das Marketing aufgewertet werden könnte?

Dank der Nachvollziehbarkeit die, die Technologie bietet, wird jedes Produkt transparenter. Für den Kunden ist also das Produkt transparenter und somit vertrauenswürdiger. Dies führt langfristig meiner Meinung nach zu einer stärkeren Markenbindung.

Darüber hinaus kann mittels Blockchain eine ganze Geschichte rund um ein Produkt erzählt werden, was sich wiederum hervorragend für Storytelling im Marketing nutzen lässt.

Wie bereits erwähnt können vor allem Produkte im Luxussegment fälschungssicher gemacht werden. Somit können „Fake” News über eine Marke oder ein Unternehmen hinsichtlich deren Produkte erst gar nicht entstehen.

Die Auswirkung von Blockchain auf das Marketing

Zusammenfassend ist Blockchain für Hersteller und Abnehmer eine große Bereicherung. Die einzelnen Vorteile, wie etwa die Transparenz der Lieferketten oder der Produktionsschritte können im Marketing zum Storytelling eingesetzt werden und gleichzeitig zur Aufwertung des Produkts und des Markenimages führen.