Corporate Identity: wahre Identität bleibt im Gedächtnis

Als ich das erste Mal von Corporate Identity hörte, war ich Anfang 16 und saß in einem meiner damaligen Lieblingsschulfächer: Betriebs- und Volkswirtschaft. 

Unsere Professorin fragte in die Runde: 

„Was versteht ihr unter Corporate Identity?“

Ein paar meiner Klassenkolleginnen platzten heraus: 

„Das was Mc Donald´s macht. Einfach alles gleich. Jede Filiale sieht gleich aus, auch wenn der Standort selbst nicht derselbe ist.“

Unsere Professorin nickte zustimmend. 

Genau genommen ist CI (Corporate Identity), die Unternehmens- bzw. die Markenidentität. Also nicht nur das Logo, sondern auch die Farben und die Tagline, welche das Unternehmen für ihren Auftritt am Markt wählt. 

CI zieht sich durch die komplette Firmenpräsenz: also den online und den offline Auftritt, intern, sowie extern.

Botschaft – Werte und Standards 

Jede Marke bzw. jedes Unternehmen hat Werte, mit dem sie sich auf dem Markt positioniert und sich vom Mitbewerber klar unterscheidet. Diese Werte müssen sich sowohl in Werbemitteln, als auch in den Handlungen des Unternehmens widerspiegeln. 

Solltest du mehr über Werte und deren Wichtigkeit erfahren wollen, findest du Details hier

Wahrnehmungen gestalten sich aus persönlicher Erfahrung. Daher kann jedes Unternehmen nur sein Bestes geben, um die Wirkung nach außen optimal zu steuern, ein positives Branding zu erreichen und dabei (Neu)Kunden zu gewinnen.  

Wie erfährt man, wie man bei der Kundschaft ankommt?

Durch gezieltes Feedback oder Erstellung von Umfragen, kannst du dir die Meinung von bestehenden und/oder potentiellen Kunden einholen.

Aktuell kann das über verschiedenste Soziale Plattformen erfolgen, sofern die Zielgruppe deines Unternehmens dort auch präsent ist. 

Folgende Punkte sind bei der Entwicklung eines Corporate Designs unumgänglich:

Kontinuität im Design und Kommunikation

Lass am besten all deine grafischen Angelegenheiten von der gleichen Werbeagentur bzw. vom selben Grafiker gestalten. So kannst du sicher sein, dass auch alles gleich aussieht. 

Viele der Agenturen bieten auch Packages für NeugründerInnen an, indem von A bis Z alles durchdacht, budgetiert und schließlich umgesetzt bekommt.

Positionierung am Markt

Durch professionelle, einheitliche Aufmachung bist du nicht nur am Markt erkennbar, sondern schaffst dadurch Wiedererkennungswert. Mit einem professionellen Online Auftritt und ästhetisch ansprechend gestalteten Werbemitteln präsentierst du dich als wichtiger Mitbewerb am Markt. 

Mit deiner CI erschaffst du bei deinen (potentiellen) Kunden ein Bild im Kopf und gibst ihnen das Gefühl von konstant anhaltender Qualität und Kontinuität. Dies führt auf Langzeit dazu, dass dir Kunden vertrauen und dein Produkt / deine Dienstleistung in Anspruch nehmen.

„You never get a second chance to make a first impression.“

Differenzierung

Um dein Unternehmen bzw. deine Marke vom Rest abzugrenzen, benötigst du einen Schlachtplan. 

Ein (Marketing) Konzept hilft dir bei der strategischen Umsetzung deiner Ziele, um den potentiellen Kunden zu zeigen, wer du bist und wofür du stehst. 

Einen Leitfaden, wie du ein Konzept entwirfst, findest du hier.

Überlege ebenso, was dein Unternehmen einzigartig (USP) macht und bringe das in die Corporate Identity (als Botschaft) mit ein.

Kleiner Tipp am Schluss: gib Deine Corporate Identity in professionelle Hände, um eine starke Marke zu entwickeln.