Gastronomiemarketing in prekären Zeiten

Als ehemalige Gastronomin gebe ich in diesem Beitrag Tipps aus dem Marketing weiter. Dieser Beitrag enthält 5 Impulse, wie du dein Marketing in wirtschaftlich prekären Zeiten als Gastronom effizient gestaltest.

Solltest du Fragen oder Anregung zu den Inhalten haben, stehe ich dir selbstverständlich kostenlos für ein Erstgespräch zur Verfügung.

Überlege dir eine Strategie

Bevor du mit konkreten Maßnahmen dein Gastronomiemarketing angehst, überlege dir eine für dich passende Strategie, die auch in Zeiten der Unsicherheit umsetzbar ist.

Mit Strategie ist keine 1cm dicke Mappe gemeint, die Zahlen, Daten und Fakten enthält, aber wohl eher wie du bereits dein Gastronomiemarketing betrieben hast und es gewinnbringend zukünftig machen könntest.

Wer ist deine Zielgruppe? Welche Gäste wünscht du dir in deinem Lokal? Wofür stehst du als Gastronom*in? Was ist an deinem Lokal besonders?

In einem weiteren Schritt solltest du all diese Punkte mit dem verknüpfen, was du bereits hast oder was du dir vorstellen könntest zukünftig umzusetzen. Konkret: wie sieht es mit deiner Website, deinen Social-Media-Profilen und deinem E-Mail-Marketing aus?

Im letzten Schritt der Strategie halte fest wie viel du von dem obigen zeitlich und personell bewältigen kannst:

  • Wie viel Zeit hast du als Unternehmer*in, um dich um dein eigenes Gastronomiemarketing zu kümmern?
  • Wie viel kannst du in 1 Woche oder binnen 1 Monat selbst bewältigen?

Lege deine Strategie fest

  • Wie viel Inhalte kannst du selbst produzieren?
  • An welche Zielgruppe möchtest du deine Inhalte streuen?
  • Was ist dein Ziel? (kurz-, mittel-, und langfristig)
  • Möchtest du etwa mehr Kund*innen gewinnen? Wie könnte das aussehen?
  • Wann wird welche Maßnahme ergriffen?
  • Lege dir einen Zeitplan mit den gewünschten Zielen fest und analysiere regelmäßig.
  • Optimiere deine Strategie, sobald du in deiner Analyse siehst was gut läuft und was weniger gut läuft.

Nutze deinen vorhandenen Kundenstock

Sicherlich hast du einen bestehenden Kundenstock, den du auch in wirtschaftlich prekären Zeiten für Kommunikationsmaßnahmen nutzen kannst.

Du möchtest deine Stammkund*innen aber auch neue Gäste in dein Lokal bringen? Wie hattest du bisher mit deinen Gästen kommuniziert?

Wenn es über beispielsweise Newsletter war, nutze diesen Hebel, um Angebote, Inhalte oder besondere Events an deine Gäste zu bringen. Wenn du lieber über Online Kanäle kommunizierst überlege dir passende Angebote und Formate und streue diese zielgerecht. – Mehr dazu im nächsten Punkt.

Streue Inhalte über Online Kanäle

Erfolgreiches Gastronomiemarketing kann mittels Kommunikation über Social Media oder andere Online Kanäle erfolgen.

Wenn du wenig Zeit und kaum Ressourcen hast, um etwas Neues zu schaffen, aber Social-Media-Profile vorhanden sind, überlege dir, wie du Inhalte, die dir mehr Gäste ins Lokal bringen gezielt über diese Medien streust.

Ein gut geplanter Content sorgt dafür, dass du deine Kanäle ständig belebst. Wie dieser geplant werden kann, erfährst du hier.

Außerdem solltest du auf einen guten Mix an Inhalten achten. Was du dabei vor allem im Gastronomiemarketing bedenken solltest findest du in diesem Beitrag.

Schalte gezielt Werbung

Gezielte Online Werbung ist nicht nur einfacher abzuwickeln und in prekären Zeiten günstiger für deinen Geldbeutel, sondern bringt auch weniger Streuverluste.

Der Facebook/Instagram Werbeanzeigenmanager eignet sich hervorragend für Werbung, die du gezielt und zu bestimmten Zeiten für ein kleines Budget an deine Zielgruppe bringen kannst.

Das beste an Facebook Werbung ist, dass du sie langfristig zur Kundenbindung und zur Gewinnung von neuen Gästen nutzen kannst, da Facebook und aber auch Instagram ein eigenes Tracking Tool, namens Pixel besitzt, dass deine potenziellen Kund*innen genau unter die Lupe nimmt und die Werbung nur denen ausspielt, die auch wirklich zu Gästen werden könnten.

Betreibe nachhaltige Pressearbeit

Gut durchdachte Pressearbeit kann dir in wirtschaftlich schweren Zeiten helfen gezielt (neue) Gäste in dein Lokal zu bringen.

Trotz aller Online Kanäle ist meiner Meinung nach eine gute Pressearbeit etwas, das auf langfristige Sicht eine sehr nachhaltige Methode ist, um auf sich aufmerksam zu machen und neue Kund*innen zu gewinnen.

Solltest du wirklich daran interessiert sein, regelmäßige Pressearbeit zu betreiben, empfehle ich dir mit professionellen PR-Berater*innen zusammen zu arbeiten und auch ein Konzept für dein Lokal zu überlegen, das in wirtschaftlich prekären Zeiten sich von der breiten Masse abhebt. Schließlich gibt es viele, die Speisen und Getränke zum selben Preis und der gleichen Qualität anbieten.

Dir hat dieser Beitrag gefallen?

Gerne kannst du ihn teilen oder mir eine Nachricht zukommen lassen.