Instagram: effektives Social Media Marketing für die Baubranche

Wann immer ich mit Kundinnen und Kunden aus der Immobilien-, Bau-, oder Architekturbranche zusammenarbeite, fällt mir auf wie viel an hochwertigem Content in diesem Sektor vorhanden ist. 

Konkret meine ich damit Video-, Bild- und Textdokumentationen der aktuellen Bauprojekte. Unterlagen gibt es meist in Hülle und Fülle. Leider mangelt es an Zeit, dieses Material sinnvoll zu verarbeiten. 

Ein Medium, welches hier eine unterstützende Hilfe sein kann, um das eine oder andere Bauprojekt „bildlich“ zu unterstützen, ist Instagram. 

Warum gerade Instagram? 

Instagram legt als Soziales Medium den Fokus auf Bild und Videoreichweite. Mittels Hashtags (Rautezeichen #) kann jedem Beitrag ein bestimmtes Thema zugeordnet werden. Wird also eine Baustelle mittels Instagram Profil dokumentiert, können international verwendete (vor allem englische) Hashtags behilflich sein, um die Reichweite des Unternehmens zu erweitern. 

Vorteile gegenüber anderen Sozialen Medien 

Instagram ist kostenlos. Bilder sind auf Smartphones optimiert. Das Format ist also auf jedem Smartphone gleich. Instagram lässt sich unterwegs einfach und handlich vom Handy bedienen. Zudem sind Werbeschaltungen auf Instagram noch nicht allzu teuer. 

Obwohl Instagram lange als „junge Plattform“ bekannt war, auf der sehr viel Produktplatzierung stattfand, wird dieses Medium von Tag zu Tag besser. Internationale Firmen verstehen bereits die Vorteile, die das Nutzen von Instagram mit sich bringt. Mittels der „Story“ Option lassen sich beispielsweise Videos, Fotos und kürzere Texte teilen, die nach 24 Stunden Onlinepräsenz wieder „verschwinden“.

Du hast es satt, dass deine coolen Fotos von deinem Projekt im Ordner verschwinden? 

Dann raus damit und ab auf Instagram.

#architektur #bau #realestate