Wie COVID-19 Unternehmen verändert

Die aktuelle Situation unter COVID-19 stellt Unternehmen vor großen Herausforderungen. Während die einen um die Existenz bangen, gehen andere Branchen vor Aufträgen in Arbeit unter.

Doch wie geht es nach COVID-19 weiter? Ist diese Krise eine Chance? Gibt es Branchen, die gerade die aktuelle Situation für Innovation und Veränderung nutzen können?

Jürgen Zinka, Geschäftsführer der renommierten Unternehmensberater Firma CONSIGA rät Firmen, jetzt einen Krisenplan zu entwickeln, sich dem Krisenmanagement zu stellen und vor allem auch die Schritte nach der Krise zu planen.

Während in der Wirtschaft versucht wird, einzelne Schritt neu zu überdenken, Prozesse zu optimieren und das Angebot an die Krise anzupassen, nutzt es die Sportindustrie um sich für die Situation nach COVID-19 vorzubereiten.

Claudia Hufnagl, Heeresportlerin seit 2015 und österreichische Rekordhalterin über 200m Delfin rät, sich in Krisenzeiten auf seine Ziele zu fokussieren. So bereitet sie selbst sich auf die Olympischen Spiele 2021 vor, während sie als Angestellte beim Österreichischen Bundesheer auch für Tätigkeiten in der Krise eingesetzt wird. Im Gespräch mit der Sportlerin habe ich einen sehr innovativen und lösungsorientierten Ansatz für alle „herausgehört”.

Ein kurzer Ausschnitt aus dem Gespräch mit Claudia Hufnagl ist hier verfügbar:

Auszug aus dem Gespräch mit Claudia Hufnagl im März 2020

Krise: jedes Ende ist der Anfang für Neues

Unternehmen haben aufgrund von COVID-19 mit einigen Challenges zu kämpfen. Gleichzeitig bietet die Krise Platz für Neues.

Ist COVID-19 der Beschleuniger für digitalen Fortschritt? Sind Unternehmen nun gezwungen, umzudenken?

Die Krise hat eindeutig die Arbeitswelt verändert. Home Office, Onlinekonferenzen und digitales Projektmanagement stehen bei vielen jetzt an der Tagesordnung.

Ich persönlich habe einige Faktoren in den letzten Wochen beobachtet, welche ich näher untersucht habe und bin auf folgenden Entschluss gekommen:

  • COVID-19 treibt die Digitalisierung voran. Plötzlich sind Meetings, Vorlesungen in Universitäten und auch Geschäftstermine online umsetzbar. Dies steigert die Effizienz unserer Arbeit.  
  • Die Digitalisierung gibt Unternehmen neue Möglichkeiten. Geschäftsprozesse können dank der Krise optimiert werden.
  • Die Online Präsenz von Firmen hat sich in den letzten Wochen teilweise stark verbessert. Plötzlich erkennen Unternehmen die Wertigkeit von Social Media Marketing und digitalen Lösungen.  

Die Corona Krise und ihre Herausforderungen

Nicht jede Krise bedeutet immer nur Schlechtes. In den letzten Wochen wurde die Flexibilität und die Spontanität vieler Unternehmen auf die Probe gestellt.

COVID-19 zeigt, wie stark sich Geschäftsmodelle ändern oder an die jeweilige Situation anpassen können. Wie bereits im Beitrag „Marketing in Zeiten von COVID-19”sollten gerade jetzt Marketing Maßnahmen nicht ausgeblendet werden. Schließlich ist es eine Chance für potentielle Kunden Firmen dank adäquatem Online Auftritt wahrzunehmen.